Rezept des Monats Januar 2021

“Fregatte

Moin Besatzung . Ich hoffe ihr seit alle gesund ins neue Jahr gerutscht !!! Auf das ihr alle gesund bleibt, und wir uns bald wiedersehen !!!  Na dann auf ein neues……… Das Rezept für Januar ist fertig . Auch im neuen Jahr ist brutzeln angesagt !!               

                                                          HARRYS GULASCHSUPPE NACH DüSSELDORFER ART    

  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 1 ¼kg Rindergulasch
  • Salz und Pfeffer
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 100 g Tomatenmark
  • 1 EL Paprika edelsüß
  • 1 TL Paprika rosenscharf
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 EL scharfer Düsseldorfer Senf
  • ½ l Düsseldorfer Altbier
  • ½ l Rinderfond

Außerdem:

  • 200 g Crème fraiche
  • ½ Bund Schnittlauch
  • Für die Düsseldorfer Gulaschsuppe die Gemüsezwiebeln schälen und nicht zu fein hacken.
  • Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.
  • Die Zitrone heiß waschen, trocknen und drei Streifen Schale abschälen.
  • Etwa ein Drittel des Sonnenblumenöls erhitzen und die Hälfte des Gulaschfleischs darin von allen Seiten kräftig braun anbraten.
  • Aus dem Topf nehmen, ein weiteres Drittel des Öls in den Topf gießen und die zweite Hälfte des Gulaschfleischs ebenfalls von allen Seiten kräftig braun anbraten.
  • Aus dem Topf nehmen, das restliche Öl, Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und unter Rühren goldbraun anbraten.
  • Fleisch und Fleischsaft zurück in den Topf füllen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Tomatenmark hinzufügen und unter Rühren zwei bis drei Minuten anrösten.
  • Mehl über die Mischung streuen und unter Rühren eine weitere Minute anrösten.
  • Beide Paprikasorten, Majoran, Lorbeer, Senf und Zitronenschale zum Fleisch hinzufügen und mit dem Altbier, Rinderfond sowie einem halben Liter Wasser aufgießen.
  • Aufkochen und bei aufgelegtem Deckel und niedriger Hitze köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist, etwa anderthalb Stunden. Dabei gegebenenfalls Flüssigkeit nachgießen.
  • Lorbeerblätter und Zitronenschale aus der Düsseldorfer Gulaschsuppe entfernen und  nach Geschmack nachwürzen.
  • Crème fraîche glattrühren und Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  • Düsseldorfer Gulaschsuppe in Suppenschalen füllen und je einen großzügigen Klecks Crème fraîche auf die Suppe setzen.
  • Mit den Schnittlauchröllchen bestreuen und heiß servieren. Dazu schmeckt Bauernbrot oder frische Brötchen.

 Dann man los Männers……..Ran an die Pötte !! Gruß euer Atze