Rezept des Monats März 2018

“Fregatte
Moin Besatzung . Hab hier mal eine Anregung für euer Ostermenue . Viel Spass damit !!
                                      GEFÜLLTE LAMMKEULE
 
50 g
Pinienkerne
1 Bund
Bärlauch
50 g
Parmesan
6 EL
Olivenöl
Salz u. Pfeffer
1 Lammkeule ohne Knochen  am besten von eurem Metzger des Vertrauens auslösen lassen 
6 Anchovisfilets
1/2 Flasche trockener Weißwein (375 ml, ersatzweise Lammfond)
400 ml Lammfond (aus dem Glas)
1 EL heller Saucenbinder
Küchengarn
 Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Den Bärlauch waschen, die Stiele entfernen, die Blätter grob schneiden. Den Parmesan etwas zerkleinern. Pinienkerne, Bärlauch und Parmesan im Mixer fein pürieren, 3 EL Olivenöl hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Die Lammkeule ausbreiten und auf der Innenseite mit dem Bärlauchpesto bestreichen. Mit Küchengarn zu einer festen Rolle binden. Salzen und pfeffern. Die Anchovisfilets rund um die Keule verteilt unter das Küchengarn schieben.

Den Backofen auf 200° vorheizen. Das restliche Öl in einem Bräter erhitzen und die gefüllte Keule sorgfältig von allen Seiten goldbraun anbraten. Mit der Hälfte des Weins ablöschen und vollständig einkochen lassen. Den restlichen Wein dazugeben und den Bräter in den Ofen geben (unten, Umluft 180°). Die Keule insgesamt 1 Std. braten, regelmäßig wenden und nach und nach den Lammfond angießen.

Die gefüllte Lammkeule herausnehmen, 10 Min. zugedeckt ruhen lassen. Die Sauce mit dem Saucenbinder binden, abschmecken und zu der in Scheiben geschnittenen Keule servieren. Dazu passen Safranreis, in Butter geschwenkte Zuckerschoten und ein Gläschen Weiswein macht sich auch gut !!

Ran an die Pötte und kocht mal ne Runde .

Wir sehen uns im April , da könnt ihr mir berichten ob ihr tatsächlich schon mal selbst am Herd gestanden habt !!