Aus der Reihe Mythen Teil4

“Fregatte

Aus der Reihe Mythen und Aberglaube Äquatortaufe Teil 4

Nach kleiner schöpferische Pause wieder da………….!

Die Fregatte Braunschweig hat am 14.11 1983 den Hafen von Douala/Kamerun verlassen und läuft seit 2 Tagen mit westlichen Kursen in Richtung Äquator.

Unser geopferter KommandantenErtel war durch den aus dem deutschen Lande herbeigeführte Hartmannkapitän ersetzt.
Die See zeigte sich ruhig, leichte Dünnung von achtern in dieser lauschigen Nacht, kurz vorm Mittelwächter „backen und banken“.
Die letzten Römer kamen aus dem San-Bereich ,um sich ihre Vitaminspritze abzuholen ……..oder so!!!!!!

der Rudergänger lang um 06:13 Uhr mitteläqutorialer Zeit gemütlich im Cord, bei gedämpften Licht des Kreiselkompasses.

Der VPF hat noch eine Lage Feudel für das nächste Reinschiff klargelegt und gönnte sich bei Kerzenlicht schnell noch einen Kujambelspezi mit Schuss ,

die Bootsmanngruppe lag schon in der Koje, …….na ja, fast!!

Von B.b. Eumel, -Roland B.-NN- ,Haircutter Hoscheck ,- Fred Ö.- Michael N.- Gerd P.
die Bootsmannsgruppe mit Fred Ö. Seem.-Nr. 2

Da war es wieder, dieses Rauschen in der SLA und das Knistern im UT…..!
Zuerst nur leise, dann lauter und lauter, wie aus weiter Ferne. ………
An alle Stellen, hier ist das Vorzimmer der Unterwasserkristallpalast,
ich stelle durch…bitte warten sie….pleace hold the line…….bitte warten sie..pleace halten sie die Leine
#$££¥₩€$#₩¥£€##$&£€¥₩¥££££££#$₩¥¥#$………
Achtung..Achtung…..der Kristallpalast is caling!!,
Ich,…….. Triton,
Großadmiral seiner Majestät,
dem Herrscher über alle Meere, Ströme, Flüsse, Seen, Bäche, Tümpel, Moräste und Pfützen,
dem Herrscher über alle Bilgen, Ballast- Trinkwassertanks und Kettenkästen,
dem Großmeisters des Hohen Ordens des Dreizacks,
dem Herzog aller fluiden Domäne
Dem Herrscher aller Kettenlängen und Kettenkasten,
Neptuns

dem Ersten und Einzigen,
dem Beherrscher aller Marinen und submarinen Territorien,
dem Rittmeister des Seepferdchenregiments Erster Klasse
und und und— bla bla bla……

habe den ehrenvollen und erhebenden Auftrag
den bedauernswerten und schmutzigen Täuflingen
nachfolgenden Aufruf seiner Majestät Neptun aufzuzeigen und zu verlesen.
Ich erwarte würdigen Respekt

Nun höret ehrfuchtsvoll und demütig,
was seine Majestät Neptun zu sagen hat:
Ich übersetze…….

Ich Neptun,
alleiniges Oberhaupt in und unter der See,
höchster Herrscher im Reiche der Nixen und Najaden
entbiete Euch allen unseren gnädigsten Gruß
und tue Euch hiermit kund,
dass wir morgen, um 10:00 eurer Schiffszeit die Fregatte Braunschweig
in Begleitung meiner bezaubernden Gemahlin mit unserem Besuch beehren werde.

Der Grund unseres Besuches ist die freudige Botschaft, die uns vor einigen Tagen zu Gehör gekommen ist.
Wir vernahmen, dass der Kiel Eures uns wohlbekannten Schiffes die äquatorialen Meere durchkreuzt und Euch Euer Kurs in nächster Futur endlich in unsere südlichen Dominien und Herrschaftsgebiete zu führen verspricht.

Viel zu lange habe ich auf euren .Besuch in diesen Gewässern unter dem Kreuz des Südens gewartet, doch erinnern so wohl wir als auch mein Hofstaat uns mit Freuden und warmer Reminiszenz an die letzte Visite des löblichen Fregattenschiff Braunschweig in unseren Gewässern

Ein Besonderer Gruß und unser herzlichstes Willkommen
all denjenigen treuen Rittern und Vasallen, welche bis heute das Panier des Dreizacks auf dem genannten Fregattenschiff hochzuhalten und unser Regiment zu vertreten so außerordentlich löblich gelungen ist.
Auch ist mir zu Ohren gekommen, das es in letzter Zeit zu den so genannten Ejakulation praecox äquaritus, dem in Fachkreisen auch als Frühzeitiger Taufbecken Erguss bekannten Verhalten von Jungmatrosen gekommen sein soll.
Dieser Zustand entsteht durch die permanente anhaltende Vorfreude des Ungetauften Jungmatrosen auf das bevorstehende Ereignis der Äquatortaufe .
Hierbei verfällt der Deliquent in einem Schockzustand und einer körperlichen Steifheit die nur durch einen sogenannten Decksältesten mit einem speziellen Ritual gelöst werden kann.
Nur das schnelle beherzte eingreifen jener der Ältesten im Decke, welcher behutsam seine Hand an den fixierten und durch Gujambel betäuben Jungmatrosen anlegt und mit einem schnellen Schnitt eine sogenannte Barbier Cut durchführt und dem Tauferregten umgehend Erleichterungen verschafft.

Hier die geheime Aufnahme des Babier Cut

Sichtbar erleichtert, dem Decksältesten sei dank

Besonders möchte ich mich beim WPA und beim VPV bedanken, da sie in all den Jahren nie den Glauben und die Treue an mich verloren haben und so manche Algenkaltschale in meinem Namen gelenzt haben.

der VPF und der WPA bei einem nordischen Freudentanz

Darauf das weiterhin unser Licht in der Vorpick brennt, als Symbol unseres Erleuchteten und so lange das Licht in der Vorpick brennt ,ich euch immer eine helfende Hand unter eurem schneidigen Kiel halten werde.

Wir legen hiermit nun unseren treuen Rittern und Vasallen auf,
all das ungetaufte Pack welches auf den Planken dieses Schiffes wandelt
einer gründlichen inneren und äußeren Reinigung zu unterziehen,
so wie es althergebrachte Sitte in unserem Reiche ist und von uns höchstderoselbst im Buche der Seefahrer, Band 1 Paraaffen 0815 bis 4711 niedergelegt und dekretieret ward.

Dem Passieren der Schwelle ist somit erst zuzustimmen, nachdem der reinigende Prozess vollzogen und der Neuling gelobet ein neues, besseres und den Menschen Wohlgefälligeres Leben zu beginnen.
Erst dann ist der Neuling zur Taufe zuzulassen, so wie es die Verordnung des unterseeischen Innenministerium im Erlass vom 02.08.62, im Gesetzesblatt 225, in Zusammenhang mit den Paragrafen 12Z0 und 13ZO der ozeanischen Rechtserlasse und den Duchführungsbestimmungen der subäuquatorilalen Einwanderungsbehörde vorsehen.
Um Euch ein sichtbares Zeichen unserer Allerhöchsten Huld und Gnade zukommen zu lassen, so geruhen wir, in allerhöchster Person Höchstselbst der genannten Zeremonie beizuwohnen und ihre exakte und peinliche Aus- und Durchführung überwachen.

So verbleibet also in freudiger und ehrfürchtiger Erwartung unserer Visitation und Musterung

Gezeichnet
Neptunus Primus, Rex Aquaticus
Diesen Worten bleibet nur hinzuzufügen, dass jede arme aber auch jede ungläubige Seele, die gegen diese Anordnungen verstößt oder aber auch nur wegen schlechten Benehmens auffällt, mit dem größten Zorn Neptuns zu rechnen hat, denn er verstößt gegen die genannten Gesetzte und Erlasse der Unterseeischen Regierung im Unterwasserkristallpalast.

In solchen Fällen sei bemerkt, dass die härtesten Strafen vollzogen und euch der Fluch der Götter bis ans Lebensende verfolgen werde, zudem erfolgt die Aberkennung der Seefahrerabzeichen und der Zollfrei Getränke.
Die Vogelfrei sind Namentlich im Sünderregister erfasst und liegen der OPZ vor.
Weitere Rechtsmittel und Gnadengesuche sind mit sofortiger Wirkung ungültig .
Ende der Durchsage . ……!
MfG
Triton

Ende Teil 4

Vielen Dank an Roland

3 Gedanken zu „Aus der Reihe Mythen Teil4“

Kommentare sind geschlossen.